94 B. Der Entstehungsprozess einer wissenschaftlichen Arbeit
f. Literatur-/Quellenverzeichnis
Zur Anfertigung einer wissenschaftlichen Arbeit ist in jedem Fall themenrelevante
wissenschaftliche Literatur in Form von
Monografien,
Artikeln in Sammelwerken (Lexika, Handbücher, Festschriften), und/oder
Artikeln in Zeitschriften
heranzuziehen. Bleiben die Recherchen darauf beschränkt, so sind die jeweiligen
Titel unter der Überschrift ‚Literaturverzeichnis‘ anzuzeigen.
Werden zusätzlich andere Quellen wie
Gesetzestexte
Persönliche Auskünfte
Broschüren
herangezogen, so ist das Gesamtverzeichnis als ‚Quellenverzeichnis‘ zu bezeich-
nen.
Innerhalb des Literatur-/Quellenverzeichnisses sollte der erste Vorname der jeweili-
gen Autorinnen oder Autoren voll ausgeschrieben angegeben werden, um den Lese-
rinnen und Lesern das Auffinden von Quellen zu erleichtern. Alle weiteren Vorna-
men können mit den Anfangsbuchstaben abgekürzt werden. Im Falle des Vollbe-
leges kann das Literatur-/ Quellenverzeichnis in die zuvor angeführten Quellenkate-
gorien (Monografien, Artikel in Sammelwerken usw.) untergliedert werden. Aller-
dings wirkt diese Aufspaltung bei insgesamt relativ kleiner Quellenzahl ‚aufgesetzt‘
und ist heute zunehmend nicht mehr üblich. Das heißt, bei Studienarbeiten empfiehlt
sich in der Regel nur die Trennung eventueller Auskünfte von den sonstigen Quel-
len. Die Quellen sind alphabetisch geordnet anzulegen und innerhalb der alphabeti-
schen Ordnung chronologisch zu sortieren. Für den Fall des Zitierens im Kurzbeleg
hat jegliche Gruppierung nach bestimmten Quellentypen (z. B. in Monografien,
Artikel in Sammelwerken usw.) im Literatur-/Quellenverzeichnis zu unterbleiben.
Das Literatur-/Quellenverzeichnis ist also ausschließlich alphabetisch anzulegen und
innerhalb der alphabetischen Ordnung – wie im Vollbeleg-Fall – chronologisch zu
sortieren.
Ist eine Autorin oder ein Autor mit mehreren Quellen aus einem Jahr vertreten, so
hat man die Eindeutigkeit der Zuordnung durch Kleinbuchstaben-Zusätze herzustel-
len.

Get Wissenschaftliches Arbeiten, 11th Edition now with O’Reilly online learning.

O’Reilly members experience live online training, plus books, videos, and digital content from 200+ publishers.