Ad 1. Über einen vergleichsweise langen Zeitraum von gut einhundert Jahren wird im 18. Jahrhundert die Historia literaria in immer ähnlich lautenden Formulierungen als eine Geschichte dessen beschrieben, »was durch die Gelehrten in der Gelehrsamkeit und ihren verschiedenenen Wissenschaften, vom Anfang bis auf unsere Zeiten, erfunden, gelehret und geschehen ist«.921 Die Vorstellung eines vollständigen, d.h. alle Hervorbringungen der Gelehrsamkeit verzeichnenden historischen Wissensspeichers – wie er, freilich erfolglos, von Lambeck angestrebt wurde – bleibt dabei allenfalls als ein Ideal anwesend, das begreiflicherweise weder im Rahmen eines Kompendiums noch von einem Gelehrten allein realisiert werden konnte. Noch am Ende des 18. Jahrhunderts ...

Get Wissensspeicher der Frühen Neuzeit now with O’Reilly online learning.

O’Reilly members experience live online training, plus books, videos, and digital content from 200+ publishers.