Das ist der Preis für unsere umfassend vernetzte Welt mit ihrer ständigen Verfügbarkeit. Unsere Seele ist ausgedörrt. Das Herz unseres Geistes hat aufgehört zu schlagen. Wir sind nicht mehr mit den kreativen und fantasiebegabten Teilen unseres Denkens verbunden – dem, was häufig als »rechte Gehirnhälfte« bezeichnet wird. Die Rationalität herrscht auf Kosten von Intuition, emotionaler Weisheit und dem Wissen um die grenzenlosen Inhalte des Unbewussten. Wir haben die mächtige Sprache der Metaphern und Symbole aus den Augen verloren. Einer meiner Schüler beschrieb diesen Zustand als »den subtilen und allgegenwärtigen Zwang des systematisierten Denkens«. Die Poesie ist tot.

Die Versenkung – das stetige Betrachten ein und derselben Frage aus immer ...

Get Zen – der Weg des Fotografen now with O’Reilly online learning.

O’Reilly members experience live online training, plus books, videos, and digital content from 200+ publishers.