LEKTION DREI

Identität

Erkenne dich selbst. Sokrates' zeitlose Weisheit hallt auch nach Jahrhunderten noch nach und spiegelt ein grundlegendes Bedürfnis menschlicher Existenz wider: sich selbst als Individuum wahrzunehmen, die Verbindung zu anderen zu erkennen und den eigenen Beitrag in der menschlichen Geschichte zu verstehen. Diese Worte haben eine besondere Bedeutung für Fotografen und Künstler. Die meisten Fotografen arbeiten anfangs nur für sich, zur eigenen Freude und um Erfahrungen zu sammeln. Trotzdem haben sie stets ein Auge auf ihr Publikum – auf diejenigen, mit denen sie kommunizieren.

Bei der Arbeit mit der Kamera drängen sich quasi sofort zwei Fragen auf: Was haben Sie zu sagen, das aus Ihrem individuellen Hintergrund und Ihrer Lebenserfahrung ...

Get Zen – der Weg des Fotografen now with O’Reilly online learning.

O’Reilly members experience live online training, plus books, videos, and digital content from 200+ publishers.