image

KAPITEL 6

Partitionierung

Es liegt auf der Hand, dass wir uns vom Sequenziellen lösen müssen und Computer nicht einschränken dürfen. Wir müssen Definitionen festlegen sowie Prioritäten und Beschreibungen der Daten vorsehen. Wir müssen Beziehungen formulieren, nicht Prozeduren.

Grace Murray Hopper, Management and the Computer of the Future (1962)

In Kapitel 5 ging es um Replikation – d.h. das Speichern mehrerer Kopien derselben Daten auf verschiedenen Knoten. Bei sehr großen Datenmengen oder einem sehr hohen Abfragedurchsatz genügt dies nicht: Wir müssen die Daten in Partitionen aufteilen, auch Sharding oder (horizontale) Fragmentierung genannt. ...

Get Datenintensive Anwendungen designen now with the O’Reilly learning platform.

O’Reilly members experience live online training, plus books, videos, and digital content from nearly 200 publishers.