Das Gütermarktmodell mit staatlicher ökonomischer Aktivität

Bei Berücksichtigung der ökonomischen Aktivität des Staates ergeben sich für das bisher behandelte Gütermarktmodell (2.1.48)–(2.1.54) die folgenden Modifikationen:

In der gesamtwirtschaftlichen Güternachfrage ist die staatliche Güternachfrage G als zusätzliches Argument zu berücksichtigen:

Das geplante Güterangebot der Unternehmen richtet sich wieder an der erwarteten Güternachfrage aus, wobei diese auch die staatliche Güternachfrage enthält. Eine Gleichgewichtsanalyse des Gütermarktes erfordert korrekte Nachfrageerwartungen der Produzenten:

Das geplante Güterangebot stimmt dann mit ...

Get Grundzüge der makroökonomischen Theorie, 7th Edition now with O’Reilly online learning.

O’Reilly members experience live online training, plus books, videos, and digital content from 200+ publishers.