Hagen Salewski

Auftragsorientierte Produktionsprogrammplanung

1Einführung

2Auftragsannahmeentscheidungen

3Ausgewählte Modelle der Auftragsselektion

3.1Zeitraumbezogenes Modell nach Jacob

3.2Zeitpunktbezogenes Modell nach Laux

4Zusammenfassung

Literatur

Zusammenfassung. Die auftragsorientierte Produktionsprogrammplanung ist von der Annahme von Kundenaufträgen abhängig, die sich durch Unsicherheiten bezüglich ihrer Ankünfte und ihrer Konditionen auszeichnen. Hierdurch wird die Entscheidung über die Annahme oder Ablehnung von Kundenaufträgen ein wichtiges Teilproblem der Produktionsprogrammplanung, die durch eine technische und eine ökonomische Prüfung unterstützt wird. Neben zwei klassischen Ansätzen zur Entscheidung darüber, welche Aufträge Bestandteil ...

Get Handbuch Produktions- und Logistikmanagement in Wertschöpfungsnetzwerken now with O’Reilly online learning.

O’Reilly members experience live online training, plus books, videos, and digital content from 200+ publishers.