K. Erik Franzen

Migration als Kriegsfolge: Instrumenteund Intentionen staatlicher Akteure nach 1945

Am 8. Mai 1945 kapitulierte das Deutsche Reich bedingungslos. Nacheinander wurden im französischen Reims und in Berlin-Karlshorst die entsprechenden Urkunden unterzeichnet. Der Zweite Weltkrieg hatte militärisch ein Ende gefunden2287, nachdem Europa zu einem Schlachtfeld mit immensen Opfern geworden war: sechs Millionen ermordete Juden, fast 15 Millionen Tote unter der Zivilbevölkerung und knapp 20 Millionen getötete oder vermisste Soldaten. Doch das Ende der Kampfhandlungen bedeutete kein sofortiges Ende des Sterbens. Auch die massenhaften Zwangswanderungen des Krieges hörten nicht abrupt auf. Im Gegenteil. Die wohl größte ›Bevölkerungsverschiebung‹ ...

Get Handbuch Staat und Migration in Deutschland seit dem 17. Jahrhundert now with O’Reilly online learning.

O’Reilly members experience live online training, plus books, videos, and digital content from 200+ publishers.