Marcel Berlinghoff

Die Bundesrepublik und die Europäisierung der Migrationspolitik seit den späten 1960er Jahren

Das bundesdeutsche Migrationsregime war durch lange bestehende Migrationsnetzwerke und deren rechtliche Institutionalisierung sowie die Kriegsfolgewanderungen von Beginn an in das (west)europäische eingebunden.3060 Zwar unterschieden sich die nationalen Migrationsregime aufgrund traditioneller Wanderungsbeziehungen, kolonialer Verknüpfungen und nationaler Selbstverständnisse zum Teil deutlich voneinander, doch näherten sich diese in den 1960er Jahren vor allem aufgrund des wachsenden Arbeitskräftebedarfs einander an. In Rahmen von (post)kolonialen Freizügigkeitsvereinbarungen und bilateralen Anwerbeabkommen zogen die westeuropäischen ...

Get Handbuch Staat und Migration in Deutschland seit dem 17. Jahrhundert now with O’Reilly online learning.

O’Reilly members experience live online training, plus books, videos, and digital content from 200+ publishers.