3Kognition

3.1Gedächtnistypen

Wie in Kapitel 1 beschrieben, besteht das menschliche Gedächtnis aus verschiedenen Teilsystemen mit unterschiedlichen Aufgaben. Die sensorischen Register enthalten eine physische Repräsentation von Wahrnehmungseindrücken, also beispielsweise Lichtreizen auf der Netzhaut oder Tasteindrücken vom Greifen eines Gegenstands. Das Kurzzeit- oder Arbeitsgedächtnis ist das Gedächtnis der Gegenwart und der Ort kognitiver Prozesse. Das Langzeitgedächtnis ist das Gedächtnis der Vergangenheit.

Die sensorischen Register sind Kurzzeitspeicher für durch Sinnesorgane wahrgenommene Reize. Sie enthalten Rohdaten, die nicht in interpretierter oder abstrakter Form vorliegen, sondern analog zum physikalischen Stimulus sind. Für die verschiedenen ...

Get Mensch-Maschine-Interaktion, 2nd Edition now with O’Reilly online learning.

O’Reilly members experience live online training, plus books, videos, and digital content from 200+ publishers.