Kapitel 3. Visualisieren von Informationen

Unser Wahrnehmungsapparat erfasst rund 83% aller einströmenden Reize über die Augen. Um die restlichen 17% streiten sich die übrigen vier Sinne: Hören, Schmecken, Fühlen, Riechen. Der Mensch ist ein Augentier!

Die herausragende Rolle des Sehens bei der Informationsaufnahme setzt sich beim Speichern und Abrufen (Erinnern) fort. Unsere Sinne empfangen jeden Tag unzählige Reize und leiten sie ans Gehirn weiter. Dort wird gnadenlos aussortiert. Nur ein kleiner Teil überlebt Ultrakurz- und Kurzzeitgedächtnis und rettet sich hinüber ins Langzeitgedächtnis.

Anmerkung

Je anschaulicher die Information, desto größer ...

Get Microsoft PowerPoint 2010 - Einfach besser präsentieren! now with O’Reilly online learning.

O’Reilly members experience live online training, plus books, videos, and digital content from 200+ publishers.