Hamburg war das Zentrum des Widerstands gegen die totale Außenhandelskontrolle. Dieser hatte schon im Frühsommer 1919 eingesetzt, als die Pläne von RWMr Rudolf Wissell und seines UStS Wichard von Moellendorff vor deren Ablehnung im Kabinett in die Öffentlichkeit durchgesickert waren. In Form eines Flugblatts publizierte der ‚Hansa-Bund‘ Ende Juni 1919 einen Aufruf, in dem er die Gemeinwirtschaftspläne, die oktroyierten Selbstverwaltungskörper und die Zwangskontrolle der Wirtschaft und des Außenhandels aufs das Schärfste ablehnte.937

Im Jahresbericht der Handelskammer Hamburg für das Jahr 1921 wurden Klagen über Korruption in den Außenhandelsstellen (und über Fakturierung in Auslandswährung) veröffentlicht. Das löste einen Streit mit dem RWM aus, ...

Get Wirtschaftspolitik in Deutschland 1917–1990 now with the O’Reilly learning platform.

O’Reilly members experience books, live events, courses curated by job role, and more from O’Reilly and nearly 200 top publishers.