6   Bilanzierung, Buchführung und Gewinnermittlung

Das Unternehmen ist gegründet. Jetzt beginnt das Tagesgeschäft. Und was gehört auf jeden Fall zum Tagesgeschäft eines Unternehmers? Die Buchführung! Im folgenden Kapitel erläutern wir, warum Buchführung für den Unternehmer wichtig und auch sinnvoll ist, erläutern die unterschiedlichen Möglichkeiten zur Gewinnermittlung und gehen auf das Kontensystem, Abschreibungen sowie abschließend auf die Reformierung des Bilanzrechts, das BilMoG ein.

6.1. Warum Buchführung?

Warum sollte man eigentlich Buchführung betreiben? Ist das nicht lästige Bürokratie, gemacht von einem anonymen Gesetzgeber? Nicht ganz! Wobei diese Frage gerade von Nicht-BWLern durchaus nachvollziehbar ist.

In erster Linie ist die Buchführung das zahlenmäßige Spiegelbild eines Unternehmens und daher eine enorm wichtige Informationsund Entscheidungsgrundlage für den Unternehmer. Erst an zweiter Stelle dient die Buchführung auch dazu, den gesetzlich fixierten Anforderungen der unterschiedlichen Behörden nachzukommen. Die Buchführung umfasst zwei große Blöcke, zum einen die interne Kostenrechnung und zum anderen den externen Jahresabschluss in Form von Bilanz und Gewinn- und Verlustrechnung. Die folgenden Ziele sollen dem Unternehmer die Wichtigkeit der Buchführung vor Augen führen:

Images jederzeitiger Überblick über die Vermögenslage und den Schuldenstand des Unternehmens;

Aufzeichnung ...

Get Start-up!: Grundlagen, Tipps & Tricks für deine Existenzgründung now with O’Reilly online learning.

O’Reilly members experience live online training, plus books, videos, and digital content from 200+ publishers.