Chapter 3. Kumulative Verteilungsfunktionen

Das Klassengrößen-Paradoxon

An vielen amerikanischen Colleges und Universitäten beträgt das Verhältnis von Studenten zu Dozenten zehn zu eins. Studenten sind aber oft erstaunt darüber, wenn sie feststellen, dass die durchschnittliche Veranstaltung mehr als zehn Teilnehmer hat. Für diese Diskrepanz gibt es zwei Gründe:

  • Studenten belegen normalerweise vier bis fünf Veranstaltungen pro Semester, Dozenten übernehmen dagegen ein oder zwei Veranstaltungen.

  • Die Anzahl an Studenten, die in den Genuss einer kleinen Gruppe kommen, ist gering, die Anzahl der Studenten, die an einer großen Veranstaltung teilnehmen, ist, richtig, ziemlich groß.

Der erste Effekt ist offensichtlich (zumindest, sobald man darauf hingewiesen ...

Get Statistik-Workshop für Programmierer now with O’Reilly online learning.

O’Reilly members experience live online training, plus books, videos, and digital content from 200+ publishers.