22.FEHL AM PLATZ

Die Reihenfolge dieser Wege ist bewusst gewählt, wirklich. In der Art und Weise, wie Dinge betrachtet werden, scheinen dieser und der nächste Weg ganz natürlich auf Weg 19 (siehe Seite 84) zu folgen, weil es in allen darum geht, Dinge einander gegenüberzustellen. Dinge sind aber häufig auch Augenblicke, und es ist nicht unbedingt sinnvoll, Position und Timing voneinander zu trennen. Weg 20 handelte vor allem davon, Dinge an einem bestimmten Ort im Bild geschehen zu lassen, damit das gesamte Bild lebendig wird. Weg 21 zeigte, wie man unterschiedliche Dinge an Ort und Stelle geschehen ließ, und jetzt wollen wir uns Dinge anschauen, die irgendwie »fehl am Platze« zu sein scheinen. Wie das Hauptbild hier zeigt, geht es oft genauso ...

Get 50 Wege zur kreativen Fotografie now with the O’Reilly learning platform.

O’Reilly members experience live online training, plus books, videos, and digital content from nearly 200 publishers.