29.AUSRICHTUNG

Eine These, der fast alle Fotografen zustimmen, ist, dass Sie eine Position zur Komposition haben müssen. Wie Dinge im Bild angeordnet werden, zeigt, wie der Fotograf sieht; es ist das Zeichen der Individualität, dessen, wer wir zu sein glauben. Für die Fotografie ist das ungemein wichtig, wichtiger noch als für die anderen visuellen Künste, da es hier nie eine vorherbestimmte Schlussfolgerung gibt. Maler, Zeichner, Architekten und andere können exakt entscheiden, wohin sie etwas platzieren. Fotografen können das nicht (sieht man von Studio- und anderen kontrollierten Situationen ab). Das Zeug ist schon da, wenn es also in Ihrem Sinne funktionieren soll, müssen Sie sich selbst bewegen. Dieser Weg führt den letzten Weg weiter; ...

Get 50 Wege zur kreativen Fotografie now with the O’Reilly learning platform.

O’Reilly members experience live online training, plus books, videos, and digital content from nearly 200 publishers.