3.14 Detaillierung
285
Fügen Sie jeweils eine Detaillinie zur Begrenzung der Dämmungsschichten ein.
Gefüllte Bereiche (Schraffuren)
Fügen Sie über Linie zeigen und mit einem
Versatz von 1 cm eine weitere Detaillinie für
den Fußbodenbelag ein.
Verkürzen Sie die Detaillinie, indem Sie den blauen
Punkt auf die Wand ziehen.
Wählen Sie nun den Befehl Schraffur|Gefüllter Bereich in der
Rubrik Beschriften.
DIE GRUNDFUNKTIONEN IM DETAIL
Kapitel 3
286
Zeichnen Sie ein Rechteck in den Bereich
des Estrichs.
Wählen Sie in den Typeneigenschaften
den Typ Estrich aus.
Klicken Sie auf Bearbeitungsmodus beenden.
Ergänzen Sie noch den Randstreifen und nach Belieben wei-
tere Details.
Das Detail könnte dann z. B. so aussehen:
Tipp: Wenn man will, dass die
Details bei möglichen Ände-
rungen gleich dem Modell fol-
gen, so kann man die Linien
mit Abhängigkeiten verse
-
hen. Man kann z. B. den Rol-
lokasten mit UK Sturz aus-
richten und verbinden (Schloss abschließen).
Wird nun die Sturzhöhe verändert, dann wandert der Rollokasten gleich mit!
3.14 Detaillierung
287
Auch die Linien für den Innen- und Außenputz kann man
mit gesperrten Bemaßungen versehen. Erstellen Sie sich
dazu eine Bemaßung und klicken Sie dann auf das
erscheinende Schloss. Nun ist diese Bemaßung gesperrt,
das heißt, die Detaillinien sind in eine fixe Abhängigkeit
gesetzt. Wird die Wand nun verschoben, verschiebt sich
der Putz auch!
Das gilt auch für die gefüllten Bereiche. Im Skizzen-
modus können Bemaßungen hinzugefügt werden,
sperren Sie diese und stellen Sie die Skizze fertig.
Die Bemaßungen sind in der Zeichnung selbst nicht
mehr sichtbar, der gefüllte Bereich wandert nun mit
der Wand mit.
Achtung: Achten Sie aber auf eine systematische Vorgehensweise, um
nicht den Überblick zu verlieren, was wo gesperrt wurde!
Nach der Bemaßung könnte das Detail in etwa so aus-
sehen:

Get Autodesk Revit Architecture 2014 Grundlagen now with O’Reilly online learning.

O’Reilly members experience live online training, plus books, videos, and digital content from 200+ publishers.