Der zunächst erfolgreiche Versuch, aus dem vergleichsweise preiswerten sowjetischen Öl einen neuen Exportschlager der DDR zu machen, veränderte massiv die Ausfuhrstruktur der DDR: Der Anteil mineralischer Brennstoffe am NSW-Export erreichte 1983 einen Höchstwert von 30,2 Prozent, während Erzeugnisse des Maschinenbaus auf den Tiefpunkt von 9,8 Prozent gesunken waren. Ein Jahrzehnt zuvor waren die Relationen fast umgekehrt gewesen.2176 Das lag allerdings nicht nur an der leichten Verkäuflichkeit der jetzt in großem Umfang produzierten Mineralölerzeugnisse, es dokumentierte zugleich die Wettbewerbsschwäche der traditionellen Exportindustrien. Mitten in der Kreditkrise, im August 1982, erklärte Schürer der Arbeitsgruppe Zahlungsbilanz, dass die vom ...

Get Wirtschaftspolitik in Deutschland 1917–1990 now with O’Reilly online learning.

O’Reilly members experience live online training, plus books, videos, and digital content from 200+ publishers.